Liebe Freunde des Pegasus-Theaters,

was würde passieren, wenn die beste aller möglichen Welten wahr würde? Laut Dürrenmatt ist es das was man sich erträumt, wenn man am Fenster sitzt und der Abend kommt.

 

Nicht mehr viele Abende werden vergehen, bis das Pegasus Theater im Mai Ein Engel kommt nach Babylon von Friedrich Dürrenmatt auf die Bühne bringt.

 

Vom 09. Mai bis zum 13. Mai wird es sieben Aufführungen im historischen Saal der Maria-Ward-Realschule in Schrobenhausen geben.

 

 

Termine:

Premiere: 09.05.2018: 20:.00Uhr

Weitere Aufführungen:

10.05.2018: 11:00 Uhr + 18:00 Uhr

11.05.2018: 19:30 Uhr

12.05.2018: 19:30 Uhr

13.05.2018: 11:00 Uhr + 18:00

 

Kartenvorverkauf:

Hier direkt online reservieren. (Mit Platzwahl!)

Tel: 08251/204 60 46

Mail: karten@pegasus-theater.de

 

Spielstätte:

Historischer Konzertsaal der Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen

Spitalgasse 2

86529 Schrobenhausen

 

Über das Stück

Der König Nebukadnezar hat seinen Vorgänger Nimrod zu Fall gebracht und strebt nun, nachdem die Neuordnung der Welt gelungen ist, nach Vollkommenheit: Er will den wahrhaft sozialen Staat einführen. Alle Bettler werden angewiesen, in den Staatsdienst überzutreten. Einzig der Bettler Akki besteht auf seinem angestammten Gewerbe, er will sich seine Freiheit bewahren. Als Bettler verkleidet will Nebukadnezar Akki im persönlichen Gespräch zum Staatsdienst überreden. Akki schlägt dem Fremden, der sich als Bettler aus Ninive ausgibt, vor, sich in der Kunst des Bettelns zu messen. Akki, Meister seiner Kunst und Menschenkenner, schlägt für jeden Vorbeigehenden den richtigen Ton an, mimt den Bescheidenen oder fordert frech, er erbettelt das Maximale. Nebukadnezar hingegen weiß nur zu klagen, erreicht damit wenig und verliert den Wettkampf.
Ein Engel führt währenddessen das vor seinen Augen von Gott erschaffene Mädchen Kurrubi durch die Straßen Babylons. Er hat von Gott den Auftrag erhalten, das Mädchen dem geringsten Menschen auf der Erde zu übergeben. Nun glaubt er zu wissen, dass der Verlierer der ärmste Mensch sei und überlässt dem Bettler aus Ninive das Mädchen. Nebukadnezar, der nicht als geringster Mensch gelten will, reagiert beleidigt. Er tauscht Kurrubi gegen seinen gefesselten Vorgänger Nimrod und das Mädchen fällt rechtmäßig an Akki. Zurück im Palast, erkennt Nebukadnezar, dass er Kurrubi liebt. Kurrubi jedoch erkennt ihn nicht wieder und besteht darauf, nur den Bettler aus Ninive zu lieben. Als Nebukadnezar sich als dieser zu erkennen gibt, glaubt Kurrubi ihm nicht. Der selbstgerechte König ist enttäuscht, dass Gottes Gnadengeschenk nicht ihm, sondern nur dem wahren Bettler würdig ist. Er beschließt, einen Turm zu errichten, der die Wolken durchfährt, mitten ins Herz seines Feindes.

Quelle

 

WICHTIGE INFO!

Leider sind die Parkmöglichkeiten um die Maria-Ward-Schule sehr begrenzt. Wir würden Ihnen deshalb empfehlen außerhalb der Altstadt zu parken und einen kleinen, 5-minütigen Spazierganz zur Spitalgasse 2 zu machen.
Hier sehen Sie die Parkmöglichkeiten. Der Veranstaltungsort ist mit dem blauen Stern gekennzeichnet.

Oder suchen Sie direkt bei Google Maps:
Parkplätze in SOB

Am zuverlässigsten ist das Parken am Busbahnhof (P1). Von dort sind es ca. 5 Minuten zu Fuß zur Spitalgasse 2.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!